Wo startet das NordLink Kabel das den Strom nach Deutschland bringen?

Wo startet das NordLink Kabel, das den Strom nach Deutschland bringt?

Einleitung

Das NordLink-Kabel ist eine Unterseekabelverbindung, die den Strom zwischen Norwegen und Deutschland transportiert. Es handelt sich um eine wichtige Infrastruktur, um erneuerbare Energie aus Norwegen nach Deutschland zu bringen.

Startpunkt des NordLink Kabels

Das NordLink-Kabel startet in der norwegischen Stadt Tonstad, die sich in der Provinz Agder befindet. Tonstad liegt etwa 120 Kilometer nordwestlich von Kristiansand, der größten Stadt der Region. Von Tonstad aus verläuft das Kabel unter Wasser und erstreckt sich über eine Strecke von rund 623 Kilometern bis zum Endpunkt in Wilster, Deutschland.

Der norwegische Teil der Verbindung

Der norwegische Teil des NordLink-Kabels wird von dem norwegischen Unternehmen Statnett betrieben. Der Verbindungspunkt in Tonstad umfasst eine Hochspannungs-Gleichstrom- (HGÜ) Umrichterstation, die den Wechselstrom in Gleichstrom umwandelt, um den Transport über das Unterseekabel zu ermöglichen. Norwegen ist ein bedeutender Stromerzeuger, insbesondere durch seine Wasserkraftwerke, und das NordLink-Kabel ermöglicht es dem Land, überschüssige Energie nach Deutschland zu exportieren.

Der deutsche Teil der Verbindung

Der deutsche Teil des NordLink-Kabels wird von der TenneT TSO GmbH betrieben, einem deutschen Übertragungsnetzbetreiber. Die HGÜ-Umrichterstation in Wilster ist der Endpunkt der Verbindung und wandelt den Gleichstrom zurück in Wechselstrom, um ihn ins deutsche Stromnetz einzuspeisen. Deutschland ist ein großer Verbraucher von Strom und das NordLink-Kabel trägt dazu bei, den steigenden Bedarf an erneuerbarer Energie zu decken.

FAQs zum NordLink Kabel

1. Wie viel Strom kann das NordLink Kabel transportieren?

Das NordLink Kabel hat eine Übertragungskapazität von 1.400 Megawatt (MW). Das entspricht der Stromversorgung von etwa 3,6 Millionen Haushalten.

2. Wann wurde das NordLink Kabel in Betrieb genommen?

Das NordLink Kabel wurde im Jahr 2021 in Betrieb genommen.

3. Welche Vorteile bringt das NordLink Kabel mit sich?

Das NordLink Kabel ermöglicht den Austausch von erneuerbarer Energie zwischen Norwegen und Deutschland. Es trägt zur Stabilisierung der Stromnetze beider Länder bei und unterstützt den Ausbau der erneuerbaren Energien.

4. Wie tief liegt das NordLink Kabel im Meer?

Das NordLink Kabel verläuft in einer Tiefe von bis zu 450 Metern unter dem Meeresspiegel.

5. Was passiert, wenn das NordLink Kabel ausfällt?

Im Falle eines Ausfalls des NordLink Kabels gibt es alternative Stromversorgungswege, um die Stromversorgung in Deutschland aufrechtzuerhalten. Das NordLink Kabel ist jedoch so konzipiert und gebaut, dass es eine hohe Zuverlässigkeit aufweist und Ausfälle unwahrscheinlich sind.

Avatar-Foto

Verfasst von Redaktion